27
Feb
10

Andreas Neuber und Marco Born setzten das Lügen fort

Literatur: §§ 156, 263, 283d (1) 2. StGB

Der Verbraucherschutz Internet Verein ist ein nur angeblich gemeinnütziger Verein, mit dessen Hilfe Marco er Einkommen verbirgt und den Umsatz der Firmen einer Marta Barabach fördert. Diese zockt die Verbraucher tatsächlich ab und in deren Firma hat auch der insolvente Frank Born, Vater von Marco Born, offensichtlich ein gewaltiges Wörtchen mitzureden. Kein Wunder, dass dieser auch am Vereinsvermögen partizipiert. Je niedriger nämlich das ihm zurechenbare Einkommen bis Ende 2012 ist um so weniger muss er davon seinen Gläubigern geben. (Amtsgericht Fürth, Aktenzeichen: 5022 IK 479/06, Entscheidung vom 15.02.2010)

Zum Verfahren des LG Krefeld 5 O 144/09 Marco Born ./. Jörg Reinholz

Auf mehreren Seiten bezweifelt der Antragsgegner, dass die Privatperson des Antragstellers, die für den gemeinnützigen Verein als Vorstand tätig ist, selbstlos tätig war.

Andreas Neuber im Schriftsatz vom 26.02.2010

Vorgehalten und glaubhaft gemacht war, dass dem Verein gerade wegen mangelnder Selbstlosigkeit die Anerkennung der Gemeinnützigkeit entzogen worden ist, dass das Konto des Vereins das des Marco Born war und sich dieser daran auch bediente, dass Zahlungen, die dem Verein zustanden an dessen Vorsitzenden Marco Born gingen.

Andreas Neuber dazu:

Der Antragsgegner übersieht hierbei, dass die Tätigkeit des Vereins auf der einen Seite und die Person und die Tätigkeit des Vorstandes auf der anderen Seite eben völlig getrennt betrachtet werden muss.

Das nennt man völlige Trennung von der Realität. Ist der Mann wirklich Rechtsanwalt oder tatsächlich ein Narr auf Narr-kose? Man muss schon sehr komisches Zeug geraucht haben, total betrunken oder vollkommen bekloppt sein, wenn man unter dem Anspruch der Ernsthaftigkeit so wirres Zeug schreibt. Wer oder was ist denn der Kläger? Marco Born klagt gegen Jörg Reinholz wegen der zu Recht erfolgten Betitelung als Betrüger die gerade im Zusammenhang mit dessen Tätigkeit als Vorsitzender des “Verbraucherschutz Internet Verein” erfolgte.

Es kommt aber noch besser:

In diesem Zusammenhang muss in aller Deutlichkeit bestritten werden, dass der Antragsteller sich in irgendeiner Form am Vereinsvermögen o.ä. bereichert hat.

Nur eine weitere Lüge des Rechtsanwaltes Andreas Neuber, denn er weiß genau dies aus der Akteneinsicht bei der StA und dem AG Augsburg gesichert ganz anders.

Das Marco Born, Vorsitzender des Verbraucherschutz Internet Vereins sich am Vereinsvermögen bereicherte war durch Vorlage eines, Andreas Neuber bekannten und von Marco Born selbst an die StA Augsburg gegebenen Protokolls des Vereins schon längst bewiesen. Bestreiten hilft hier nicht mehr. Wüsste man nicht, dass der Andreas Neuber nichts anderes als ein garstiger und dreister Lügner ist, dann würde man sich wundern wieso ein Rechtsanwalt diese dämliche Lachnummer überhaupt noch versucht.

Es kommt aber noch besser:

Es ist in diesem Zusammenhang nicht unüblich, dass eine Person, die einem Verein einen Teil seiner Wohnung mietweise zur Verfügung stellt, damit dieser dort eine Geschäftsstelle errichtet, für die Überlassung der Räumlichkeiten auch einen gewissen Mietanteil vereinnahmt.

Es ist gerade nicht unüblich, dass man den Vorsitzenden eines nicht einmal eingetragenen, nur sehr angeblich gemeinnützigen 4-Mitglieder-Vereines des Betruges bezichtigt, wenn der für seinen Verein, dessen 4 Mitglieder locker an einen Küchentisch passen, der auch keinerlei Beratung anbietet oder eine andere Tätigkeit ausübt, welche eine Geschäftsstelle erfordert und, wie Marco Born es getan hat, sich selbst aus den Spendengeldern und sonstigen steuerbegünstigten Einnahmen Monat für Monat eine Miete für die gar nicht benötigte und tatsächlich auch nicht eingerichtete Geschäftsstelle, also für Nichts aus dem Vereinsvermögen zahlt.

Ist dies gleich Betrug?

Fragt Andreas Neuber scheinheilig. Die Antwort ist: Genau das nennt man unzulässige Bereicherung am Vereinsvermögen und es ist den, mit der Lüge der Gemeinnützigkeit geworbenen Spendern gegenüber dreister und strafbarer Betrug im Sinne des § 263 StGB, Herr Neuber. Als Rechtsanwalt sollte Ihnen das klar sein. Es sei denn, Sie sind dumm, verrückt oder verlogen!

Dazu, dass solche Lügner und Betrüger die Gerichte missbrauchen um die Lügen und den Betrug zu verdecken, Kritik und Wahrheit zu unterdrücken passt auch die Aussage des Marco Born:

Bei uns eingehende Spenden werden also ausschließlich für den Verbraucherschutz und auch für die damit verbundenen Gerichts- und Anwaltskosten verwendet.

Jedenfalls der Teil, der nicht für die Alimentierung von Marco und Frank Born verwendet wird, nicht wahr?

Offensichtlich ist es dem “Rechtsanwalt” Andreas Neubert nicht gelungen, seinen Mandant vom Prozessbetrug abzubringen. Er hat es wohl nicht einmal versucht, eher seinen als Mandant ausgegebenen Mittäter Marco Born noch bestärkt, dessen Vater Frank Born sogar schon zu einer offensichtlich falschen Versicherung an Eides statt überredet. Die Gründe dafür, dass er statt die Vertretung niederzulegen das Belügen der Richterin und den Prozessbetrug mit kriminellem, ja krankhaften Eifer weiter betreibt sind wohl in seinem Fanatismus, seinem abgrundtiefen, blindem Hass und in seiner Realitätsentfremdung zu suchen die schon längst die des Rechtsanwaltes und Selbstmörders Günter Freiherr von Gravenreuth erreicht hat.

Will Andreas Neuber etwa auch so wie der legendäre notorische Prozessbetrüger und Freitod-Herr enden? Die Strafanzeige in der Sache ist doch zwingend.

Im Verfahren gibt es einen letzten, formellen Termin, in dem nur noch die Anträge gestellt werden. Andreas Neuber, Marco und Frank Born haben hierdurch die letzte Möglichkeit eines positiven Nachtatverhaltens, denn der Antrag kann bis dahin jederzeit zurück genommen werden. Auf Grund der Tatsache, dass Andreas Neuber sich offensichtlich über gemeinsame Mitarbeiter, Mandanten und Denkweisen mit der Gravenreuthitis infiziert hat ist aber davon auszugehen dass diese Chance nicht genutzt wird.

Marco und Frank Born können einem fast leid tun, mit diesem schlechten, vor Hass blinden, sein eigenes Süppchen kochenden und dabei alles verderbenden Rechtsanwalt Andreas Neuber aus Krefeld. Die haben sich von dem schön reinreiten lassen.

Gefunden bei: http://fastix.blogspot.com/2010/02/andreas-neuber-und-marco-born-setzten.html

About these ads

13 Responses to “Andreas Neuber und Marco Born setzten das Lügen fort”


  1. September 9, 2010 um 9:39 vormittags

    Benötige Informationen über den Betrüger-Anwalt Neuber, dieser Schein-Anwalt kämpft mit den primitivsten Mitteln gegen mich. Obwohl ich nur für eine saubere Kirche kämpfe. Diesem Mann muss das Handwerk gelegt werden. Wer kann mir Infos geben.

    Hier mein Pressebericht wo ich gegen den Prediger dieser Kirche kämpfe.

    Neuapostolische Kirche in Denia – bietet Unterschlupf an Betrüger

    Unter dem Deckmantel einer „Kirche“ lässt es sich gut unterkrichen.

    Ein seit 20 Jahren bekannter Betrüger, der in all möglichen Länder Europas Firmen eröffnet hatte und dann wenn zu viele Rechnungen zur Zahlung Dringend anstehen kurzerhand wieder geschlossen. Diese Masche hat er in mehreren Länder getätigt, in seiner Heimatstaat wo er als Amtsträger der Neuapostolischen Kirche tätig war, hatte er mehrere Gläubige um Geld gebracht, sobald jedoch die Gläubigen ihr Recht einklagen wollten, da hat der Bezirksapostel Saur der für dieses Gebiet zuständig war den Gläubigen dieses untersagt, mit der Begründung wenn dann dieser Mann zu Geld kommt wird er es schon zurückbezahlen. Einzig was er machte, er wechselte wieder mal das Land, und so kam es, dass er dann Spanien auserwählte, dieses Land ist ja bekannt dafür, dass Kriminelle es hier sehr leicht haben. Er mietet sich ein Luxushaus in Beniarbeig an wo er keine Miete bezahlte, er mietet in Denia bei Montgo Park 6 Büros an und 2 Wohnungen von da her er seine Schulungsprogramme an diverse Schulen in Deutschland verkaufte. Wohlverstanden, Spanien ist vorerst die letzte Station, davor waren es: Deutschland,Österreich,Schweiz,England,Luxenburg sowie die USA. Aus England gibt es gerichtliche Bescheide wo er Firmengründungsverbot erhalten hat, aus den USA steht ein Haftbefehl aus. Alle Unterlagen liegen vor ! Leider bezahlte er auch die Büros in Denia nicht worauf dann eine Gerichtsverhandlung vom Eigentümer angestrebt worden ist, die er dann auch gewonnen hatte mit einem Rechtstitel von über 120000 Euros. Danach folgte ein Vollstreckungstitel auf Pfändung, leider war gerade ein älteres Fahrzeug als einziger Pfändbarer Fahrhabe zu greifen, also das einzige was auf seinem Namen zugelassen war.
    Dann wurden noch in Calpe Büros angemietet und auch ein Luxusanwesen in Pinos im Werte von über 1 Million, im Mietkauf Verhältnis getätigt. Dort kamen dann die monatlichen Quoten nur schleppend bis dann gar nichts mehr kam, danach fing der Krieg mit dem Besitzer der Finca und dem Betrüger an. In der Zwischenzeit gibt es unzählige Lieferanten die auf ein Wunder hoffen, dieses Wunder heisst Geld von dem bekannten Betrüger zu erhalten.
    Da dieser Mann als Priester aus Deutschland nach Denia gekommen war und er sich in das Gemeindeleben der Neuapostolischen Kirche Denia gut einbrachte, dauerte es nicht lange und er wurde in der Gemeinde Denia als Priester für diese Gemeinde bestätigt. Nun was konnte man gegen einen Priester sagen, ein Priester ist kein Betrüger und für dieses setzte sich die Kirchenleitung sehr stark ein. Obwohl die Kirchenleitung in der Zwischenzeit von verschiedenen Stellen alamiert worden ist mit Beweisen und vielen Dokumente, aber dieser Mann verstand es sogar die Kirchenleitung zu betrügen oder eben er war ein guter Spender für die Taschen der Kirche. Er verstand es Veranstaltungen zu organisieren und die armen Gläubigen zur Kasse zu beten, und das gesammelte Geld wurde dann an die Kirchenleitung Spaniens überwiesen. Die Kirchenleitung Spaniens sitzt in Barcelona und dieser Mann dort nennt sich Apostel ein Gesandter unseres Christus. Er nahm gerne diese Spenden entgegen und beschützte mit allen Mitteln diesen Mann. Kurz darauf wurde dieser Mann obwohl sich Proteste in Zürich bei dem Hauptsitz der Neuapostolischen Kirche häufte, zum Evangelisten gemacht, also auf der Karriereleiter der NAK(Neuapostolischen Kirche) nach oben befördert.
    Kurz darauf gab es eine Demonstration vor der Kirche der NAK Denia mit Plakaten und Spruchbänder, diverse Gläubiger haben dazu aufgerufen, die Costa Blanca Nachrichten berichtete davon. Zu gleicher Zeit ging es auch in diversen Foren im Internet hoch zu und her.
    Eine Welle der Entrüstung machte sich breit, der frischgebackene Evangelist beteuerte immer wieder seine Unschuld denn es sei eine grosse Verschwörung gegen ihn. Klar wenn man bedenkt wie wichtig dieser Mann ist, dass alle Mahnbescheide-Gerichtliche Papiere usw. alles gefälscht ist. Dann einige Tage danach auf Druck der Presse und X-Tausend Nutzer von div. Foren bewegte sich die Kirchenleitung in Zürich und beurlaubte den frischgebackenen Evangelisten. Nun bewegte sich der an seiner Ehre verletzte Evangelist sich enorm, er klagte gegen jeden der nur im entferntesten etwas gegen ihn sagte, hier in Spanien und auch die Forenbetreiber in Deutschland. In Deutschland vertreten durch einen berüchtigten Abmahnanwalt der als gefährlicher Verbrecher im Seidenanzug in diversen TV Sender bestens bekannt ist. Wie heisst es: gleich und gleich gesellt sich gerne……
    Natürlich wurde es viel ruhiger in den Foren, alles mit einstweiligen Verfügungen etc.
    Zur Zeit läuft ein Verfahren auf dem Gericht in Denia Betrüger gegen Fincabesitzer wo es um Unterschriften Prüfung geht. Dieser Fall ist noch in Bearbeitung, die Kirchenleitung versprach an diversen Mitglieder der NAK sowie auch an pensionierten Priestern abzuwarten was das Gericht entscheidet, erst dann wird wieder in Sachen Evangelist gehandelt. Leider kommen nur alles Lügen aus Zürich und Barcelona. Am 29.Juli wurde der beurlaubte Evangelist vom Apostel aus Barcelona wieder aktiviert und sogar als künftiger Vorsteher(Leiter) der Gemeinde Denia angekündigt. Zu gleicher Zeit wurde ein Mitglied, dass vorübergehend Kirchenverbot erhalten hatte wieder Herzlich willkommen geheissen. Dieses Mitglied, bedrohte ein anderes Kirchenmitglied mit Körperverletzung(Anzeige beim Gericht) sowie ein wiederrum anderes Kirchenmitglied mit Mord (Anzeige beim Gericht). Es passt alles zusammen, denn rein zufällig ist dieser Bedroher wohlhabend. Eine Sekte braucht nun mal Geld, viel Geld, da spielen ehrlicher Gläubige keine Rolle. Aber verstehen Sie, unter dem Deckmantel einer Kirche, da kann man gut leicht gläubige Menschen in die Irreführen und Ihnen das Geld aus den Taschen ziehen. Geld regiert nun leider überall sogar in der Religion !
    Ich für mich habe am 4.8.2010 den Austritt aus dieser Sekte eingereicht. Ich bin froh, dass ich meine Augen geöffnet gekriegt habe durch dieses Handeln der Kirchenleitung. Gotteswerk kennt keine Korruption sowie Irreführen von ehrlichen Christen, dieses kennen wir nur von gefährlichen Sekten und genau da gehört die Neuapostolische Kirche eingestuft.

  2. 2 r.blädtke
    Oktober 3, 2010 um 7:31 vormittags

    Herr RA. Neuber vertritt einen weltweit tätigen Betrüger mit dem Namen Wolfram Laube,Gegen diesen liegen Haftbehle aus USA,BRD,Berufsverbote GB und eine Schuldenliste mit über 300 Gläubigern vor.Herr Laube begeht immer noch vorsätzlichen Steuerbetrug,Mietbetrug und Sozialabgabenbetrug sowie Gehaltsbetrug.Die hinterzogenen Gelder gehen an die Sekte NAK inder Wolfram Laube als Evangelist tätig ist,dieser Sekte ist das alles bekannt,ich habe Ihnen das Beweismaterial persönlich vorgelegt,Sie können den Betrüger nicht fallenlassen nachdem er wahrscheinlich über 500000.-Euro gespendet hat.Nachdem ich das alles aufgedeckt habe nimmt er sich den tollen RA NEuber,dieser eröffnet einen Bloc gegen mich und verdreht die Tatsachen,er macht noch nicht mal Halt vor einem Prozessbetrug,indem er vorträgt Ihm läge ein Gutachten vor,welches vom Gericht in Spanien noch nicht freigegeben ist,er lügt genauso so wie sein Auftraggeber,oder er steht ständig unter Drogen.Mein RA sellt jetzt Strafanzeige und schreibt die Anwaltskammer an,UM diesen unseriösen Typen das Handwerk zu legen.R.Blädtke

  3. November 23, 2010 um 4:50 nachmittags

    wenn man die Aktivitäten eines sogenannten Anwaltes verfolgt, dann muss man zum Schluss kommen dass dieser Neuber doch verdammt viel zu tun haben muss, dass er sich in alle Foren miteinbindet und viel wirklich viel Zeit mit Lügen verbreiten findet. Sowas ist einfach nur ein billiger Wichtigtuer, aber eben solche Subjekte finden immer seinesgleichen.
    Viel Spass Ratten-Anwalt stochere weiter in der Kloake herum, vielleicht findest Du weitere Dumme denen Du drohen kannst. Wir schütteln nur den Kopf über soviel Blödheit.

  4. 4 Pieter
    Dezember 28, 2010 um 11:47 nachmittags

    Da schau doch einer an, wie die Ratten aus ihren Löchern gekrochen kommen.
    Der Herr H.M.A. mit seinem Pressebericht gegen einen Prediger der Neuapostolischen Kirche in Dénia – hat das etwas mit dem Threadtitel oder dem Verbraucherschutzverein des M.B. zu tun?

    Oder nimmt man hier diesen Kommentar auch nur als willkommenen Hetzbeitrag gegen einen unliebsamen Anwalt?

    Dieser Quacksalber H.M.A. hat genügend Dreck vor der eigenen Tür wegzukehren und daneben offensichtlich nichts anderes zu tun, als seinen NAK-Müll überall ins Netz zu stellen.
    Er hat wohl gerade keine überlagerten “Heilmittelchen” auf Lager, die umetikettiert werden müssen?

    Und natürlich meldet sich auch der “saubere” Herr Blädtke zu Wort, ein Unschuldslamm, wie man es reiner an der ganzen Costa Blanca nicht vorfindet.

    Ganz versehentlich wurden ihm die Handschellen angelegt, denn der andere hat ja angeblich einen “Eingehungsbetrug” begangen – welches Gericht hat das eigentlich festgestellt, gibt es dazu ein Aktenzeichen, oder sind Sie noch beim Fälschen? – Darin scheinen Sie ja Spitze zu sein.
    Nur zu dumm, dass das ein spanisches Gericht bemerkt hat.

    Dieses Blog hier macht seinem Namen alle Ehre – die Ratten werden aus ihren Löchern gelockt – auch wenn’s spanische sind, Ratte bleibt Ratte!

  5. Dezember 31, 2010 um 12:15 nachmittags

    Ja, schön zu lesen was dieser sogenannte Pieter da schreibt, er der alles über die anderen weiss und selber bei allen Vorwürfen dabei war. Dieses Subjekt redet von Ratten ich denke jemand der noch weiter unten der Evolution steht nämlich gehörend zur Familie der Schaben der soll sich ins sein Loch verkrichen und ruhig sein. Fakt ist: Neuber der Pseudo Anwalt der Verbrecher ist gemeingefährlich sowie der Möchtegern Prediger mit einem Evangelisten Titel ist gemeingefährlich, dass ist FAKT! Also Schabe Pieter dass Licht ist an und Du solltest Dich aus dem Licht entfernen und in die dunkle Ritzen zurückkehren und zum Müll wo Du hingehörst.
    Wenn Du Mut hast, dann nenne Deinen Namen, ansonsten nenne ich Dich miese dreckige Schabe, die man zertreten muss.

  6. 6 Augsburger
    Januar 3, 2011 um 9:22 vormittags

    Hallo, Verstehe nicht ganz warum mein Kommentar nicht freigeschaltet worden ist.
    Gruss
    Augsburger

  7. 8 ralf blädtke
    Januar 7, 2011 um 10:14 vormittags

    Würde mich gerne im Kampf gegen Neuber zusammenschliessen Tel.0034 966866 650

  8. 9 Andreas Sterntal
    Juni 2, 2011 um 4:34 nachmittags

    Hach nee, was muss ich da über den RA Neuber alles lesen und irgendwie gleichen sich die Erfahrungen auch mit meinem Fall. Da habe ich ein Buch über das Internet-Abofallengewerbe veröffentlicht und gleich taucht dieser RA Neuber auf und ruft auf seinem Blog zu einer öffentlichen Fahnung nach mir aus.

    Gleichzeitig enstehen gefälsche Blogs bzw. wird in Piratenblogs über meine Identität hergezogen und gefälschte angebliche Beweise präsentiert.

    Ich habe mal ein wenig nachgeforscht und herausgefunden, dass dieser RA Neuber in ständigen öffentlichen Händeln mit irgendwelchen Personen liegt, denen er die gleiche Behandlung: “Eröffnen von Schmäh- und Hetzblogs” sowie öffentliche Diskretitierung angedeihen lässt.

    Ich würde aber gerne noch mehr zu dieser Person erfahren wollen und freue mich über Nachrichten.

  9. 10 NIcht der Seidenweber
    Juli 26, 2011 um 4:07 nachmittags

    Och der Neuber hat ein neues Hobby, oder isses doch ein altes?

    Prof. Hoeren von der Uni Münster betreibt einen runden Tisch auf dem Beck-Blog, den Neubers Sockenpuppenschar als Spielwiese für ihre Verleumdungskampagnen entdeckt haben. Nachdem sie da aber ausnahmslos gelöscht werden, besann sich Neuber auf die Verlinkung in seinem Profil und macht ungeniert auf einem Stalkerblog weiter.

  10. September 27, 2012 um 8:47 vormittags

    Hier sein bisheriges Wirken (Wolfram Laube, ATS) in Kurzform:

    1986 gründet er in Reutlingen eine „Gesellschaft für moderne Lernmethoden mit beschränkter Haftung“. Die Firma verschrieb sich der damals modernen „Superlearningmethode“. Wenig später gibt es auch ein „Superlearning-Studio“ als KG mit dem gleichen Verantwortlichen. Am 22. November 1990 verlegt er ihren Sitz von Reutlingen nach Friedberg in Hessen. Nur neunzehn Tage später meldet das Handelsregister die Eröffnung eines Konkursverfahren für die erste Firma. Am 4. Februar 1991 veröffentlicht das Handelsregister, dass der Antrag der KG, „vertreten durch den persönlich haftenden Gesellschafter“ Wolfram Laube „auf Eröffnung des Konkursverfahrens über das eigene Vermögen (…) mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Masse kostenpflichtig abgewiesen“ werde. Einen Monat später stellt das Amtsgericht Friedberg laut Handelsregister zu besagter KG fest, die Eheleute Laube seien zur Zeit in „Auckland/ Neuseeland, ohne genaue bekannte Adresse.“ Die Löschung der Firma „von Amts wegen“ wird angekündigt. Weitere Lebenszeichen seiner Spur finden wir im Jahre 93 auf den Bahams danach in der USA in Atlanta wo er ab Juni 96 eine Firma gründete mit gleichem Inhalt. Im März 97 wurde gegen Wolfram Laube Sabine Laube Anita Grupp ein Haftbefehl erlassen, dem haben sie sich durch Flucht entzogen.

    Am 07.03.1997 wird eine Firma names International HiTeach Ltd. Eröffnet. Diese wird ca. 1,5 Jahre später wieder wegen nicht Abgabe von Steuern, keine Auszahlung von Mitarbeitern insolvent. Alle drei Gesellschafter Wolfram Laube, Sabinne Laube und Anita Grupp werden angeklagt. Können sich jedoch durch die Flucht in die Schweiz dem ganzen wieder entziehen. Dadurch wurden alle drei in England verurteilt, das Sie 12 Jahre lange (vom 01.05.2002 bis 30.04.2014) in England keine Firma mehr eröffnen oder führen dürfen.
    In der Schweiz taucht Wolfram Laube zusammen mit seiner Frau wieder als Gesellschafter und Geschäftsführer einer Firma in Rapperswil/Schweiz auf, mit Gründungsdatum 2. November 2001. Wieder geht es um den „Vertrieb von Lehr- und Lernprogrammen“. Kurios dabei: die Firma wurde offenbar mit Hilfe eines Schweizer Steuerbüros eröffnet, das Ehepaar Laube wird als deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in London bezeichnet. In nicht einmal zwei Jahren, im Juni 2003, wird auch hier die Firma laut Schweizer Handelsregister „von Amtes wegen als aufgelöst erklärt, weil die ihr zur Wiederherstellung des gesetzmässigen Zustandes in Bezug auf das Domizil angesetzte Frist fruchtlos abgelaufen ist.“

    Das Ehepaar wechselt mit seiner Geschäftstätigkeit nun nach Luxemburg, denn dort ist eine Gründung einer Firma mit ihnen als Gesellschafter für das Jahr 2003 vermerkt. Der Name lautet ins Deutsche übersetzt ungefähr „Lösungen für beschleunigtes Lehren“. Die Gründung der Firma gelang offenbar mit Hilfe eines Investors, der als Mutterkonzern angegeben wird. Zudem taucht eine dritte Gesellschafterin auf: Anita Grupp. Jene hatte schon 2001 unter gleichem Firmennamen wie jetzt in Luxemburg im schweizerischen Pfäffikon eine Firma gegründet, ebenfalls mit Hilfe eines Steuerbüros. Auch ihr Wohnsitz wird mit London angegeben.

    Diese Firma wird 2004 von Amtes wegen gelöscht, weil „weil die ihr zur Wiederherstellung des gesetzmässigen Zustandes in Bezug auf die Verwaltung und Vertretung sowie das Domizil angesetzte Frist fruchtlos abgelaufen ist.“ 2002 hatte Anita Grupp wiederum zusammen mit Wolfram Laube in Stuttgart ebenfalls unter gleichem Firmennamen eine GmbH in Stuttgart eintragen lassen. Diese wurde vor einem Jahr, im Januar 2009 ebenfalls laut Handelsregister „wegen Vermögenslosigkeit“ von Amtes wegen gelöscht. Auch eine Firma im englischen Epping bei London, die zuletzt die bekannte Bezeichnung trug, wurde 2002 gelöscht obwohl sie erst zwei Jahre zuvor gegründet worden ist.

    In Spanien scheint Laube laut „boletín oficial de la provincia – alicante“ vom 9. Mai 2008 mit seiner zwischenzeitlich dort unter bekannter Bezeichnung gegründeten Firma Probleme mit dem Sozialgericht bekommen zu haben. Diesem liegt zudem merkwürdigerweise keine offizielle Anschrift Laubes vor, weshalb eine öffentliche Zustellung erfolgt. Am 16. November 2009 schließlich veröffentlicht das „BOLETÍN OFICIAL DEL REGISTRO MERCANTIL“ des spanischen Justizministeriums die Erklärung der Zahlungsunfähigkeit („Declaración de fallido“) für die aktuellen Firma.

    Ich glaube dieser Lebensweg bis heute ist doch genügend Grund um einen Menschen nicht zu gestatten am Altar des Herrn zu predigen. Es heisst doch, dieser Ort ist Heilig Land, dann lasst es auch dabei und entweihtt diesen Ort nicht. Im weiteren eine Auflistung von diversen Seiten wo Sie viele Dokumente einsehen können und sich selber ein Bild dazu schaffen.

    Um die Wahrheit zu sehen und zu finden muss man nur die Augen aufmachen.

    Ich für meine Person werde mich solange einsetzten, bis die schuldigen die dieses zu verantworten haben zur Rechenschaft gezogen worden sind.
    Dieser Scherbenhaufen die sich Neuapostolische Gemeinde Denia nennt, muss aufgeräumt werden und solange der Unruhestifter Tännler nicht aus der Gemeinde entfernt wird und der Evangelist Laube offiziell seines Amtes enthoben wird werde ich aktiv gegen die unfähige Kirchenleitung angehen, während dieser Zeit werde ich auch nicht mehr einen Fuss in das unselige Kirchengebäude tätigen. Denn ich erwarte von einem sogenannten Gotteshaus ein Ort wo Ruhe / Friede / Liebe / Ehrlichkeit wohnt. Denia ist zur Mörder und Schlangengrube geworden.

    Alle die Ihr dieses lest und weiterhin die Augen zur bösen Sache schliesst, Ihr alle macht Euch Mitschuldig.

    Zum Schluss eine Stelle aus der Bibel von Jesus gesprochen:
    Denn das Herz dieses Volkes ist hart geworden und mit ihren Ohren hören sie nur schwer und ihre Augen halten sie geschlossen damit sie mit ihren Augen nicht sehen und mit ihren Ohren nicht hören, damit sie mit ihren Herzen nicht zur Einsicht kommen, damit sie sich nicht bekehren und ich sie nicht heile. Aber selig sind eure Augen, dass sie sehen und eure Ohren, dass sie hören.Matthäus 13 Vers 15 und 16

    Ein sehr betrübtes Mitglied der Neuapostolischen Kirche
    Heinz Manfred Augsburger

    Dieser Brief geht an über 200 persönliche Adressen
    Dieser Brief geht an verschiedene Pressestellen
    Dieser Brief geht an verschiedene Forums

    Links:
    http://www.llg-gang.com
    betrug.blog.com
    http://www.quo-vadis-nak.foren-city.de/topic,3838,-betrogen-durch-einen-nak-geistlichen-dokumente.html
    http://www.glaubensforum24.de/forum/viewtopic.php?t=1117
    http://www.glaubensforum24.de/forum/viewtopic.php?t=1120
    http://www.nak-aussteiger.foren-city.de/topic,535,-der-denia-skandal.html
    http://www.f3.webmart.de/f.cfm?id=1449553&r=threadview&t=3676470&pg=1
    board.naktuell.de
    http://www.glaubeundkirche.de/viewtopic.php?f=12&t=6546&start=0
    http://www.nak-elternforum.de/wbbz/thread.php?threadid=8160&page=1
    apostolischnews.blogspot.com
    hmaugsburger.blogspot.com

    wissen Sie dass dieser Mann ein in Deutschland verurteilter Wirtschaftkriminieller ist?

    Ansprechpartner
    Wolfram Laube
    ats S. L.
    Avda. Juan Chabas, 2C
    03700 Denia (Alicante)

  11. September 27, 2012 um 10:24 vormittags

    seit einiger Zeit verfolge ich einen traurigen Fall der sich in der Neuapostolischen Kirche in Denia/Spanien abspielt (Sekte).
    Im Dezember tauchte ein Gerücht auf, das ein dortiger Priester kurz vor einer Ordination zum Evangelisten stehe. Soweit, so gut. Gleichzeitig jedoch tauchten ungeheuerliche Vorwürfe in Bezug auf nachhaltigen Betrug auf. Die Kirchenleitung wurde darüber informiert und tatsächlich reagierte die KL, wenn auch zögerlich.
    Trotz aller Gerüchte, die auch durch Dokumente öffentlich untermauert worden sind (mussten aufgrund einer anwaltlichen Unterlassungsandrohung vorerst aus dem Netz genommen werden- das läuft seit Jahren so bei Wolfram Laube mittels seines Mittäter-Anwalts Andreas Neuber) fand die Ordination statt. Die örtliche Presse berichtete über Demos vor der NAK-Kirche.

  12. September 27, 2012 um 10:25 vormittags

    Wolfram Laube, (dazugehörig Sabine Laube/Steimle und Anita Grupp)
    ats S. L.- in diversen Blogs als Wirtschaftsbetrüger und NAK-Mitglieder beschrieben:
    Avda. Juan Chabas, 2C
    03700 Denia (Alicante)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Februar 2010
M D M D F S S
« Aug   Mär »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

Blog Stats

  • 29,430 hits

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: